Der Musikverein Scharrel lernt die herzliche Gastfreundschaft der Schwaikheimer kennen

Schwaikheim (cw) Am letzten Wochenende traten 26 Musikerinnen und Musiker aus Scharrel ihren Gegenbesuch nach Schwaikheim in Baden-Württemberg an. Die noch frische Musikfreundschaft begann im letzten Jahr durch den Besuch des Musikvereins Schwaikheim in Scharrel. Organisiert wurde dieser von Miriam Ungerer geb. Griepenburg, einer ehemaligen Musikerin aus Scharrel und jetzigem Mitglied des Musikvereins Schwaikheim. Am frühen Donnerstagmorgen ging es mit dem Bus Richtung Süden und dort angekommen direkt zum gemeinsamen Abend in die Schwabenalm in Winnenden. Schon am ersten Abend zeigte sich, dass aus den zwei Besuchen eine langjährige Freundschaft entstehen könnte.

Am frühen Freitagmorgen besuchten die Musiker zusammen mit ihrem Reiseleiter und 1. Vorsitzenden des MV Schwaikheim, Florian Rauscher, das Mercedes-Benz-Museums in Stuttgart. Im Anschluss ging es in die Innenstadt, die in Kleingruppen erkundet werden konnte. Eine Fahrt mit der „Zacke“, eine Zahnradbahn, nach Degerloch durfte dabei nicht fehlen. Von dort aus ging es auf den Fernsehturm mit einer großartigen Aussicht auf Stuttgart und das Umland. Der Tag wurde durch einen unvergesslichen und stimmungsvollen Abend in einem Brauhaus in der Stuttgarter Innenstadt abgerundet.

Der Samstag begann mit einem Spaziergang durch Schwaikheim und einer Vesper im Vereinsheim des Musikvereins. Gut gestärkt ging es anschießend auf eine Wanderung durch die Korber Weinberge. Von Schwaikheim aus wurde der Korber Kopf und der Hanweiler Sattel erkundet, mit einer beeindruckenden Aussicht über das Remstal. Anschließend stand der Besuch der Besenwirtschaft in Hanweiler auf dem Programm, in dem die Musiker aus Scharrel und Schwaikheim einige gemütliche Stunden verbringen und die traditionelle schwäbische Küche und verschiedenste Sorten Wein verköstigen durften.

Begeistert von den drei ereignisreichen Tagen und der herzlichen Gastfreundschaft der Musiker und Musikerinnen aus Schwaikheim wurde am Sonntag die Heimreise ins Saterland angetreten. Während der Verabschiedung kündigte der Musikverein Schwaikheim einen weiteren Besuch ins Saterland an.